Bedruckte Luftballons
 .... und Ihre Werbung hebt ab !

FAQ

Eine kleine Übersicht über die Fragen, die wir so rund um den Luftballon und der Bedruckung von Ballons und Werbeartikeln gestellt bekommen

Wie lange halten Latex-Ballons? Bzw. wie lange kann ich Ballons aufbewahren?

Latex-Ballons sind ein Natur-Produkt fast aus 100% Latex. Somit sind Ballons natürlich nicht unbegrenzt haltbar.
Die Lagerzeit bei heutigen Luftballons beträgt bis zu 2 Jahren. Sie sollten trocken, dunkel und warm(Zimmertemperatur) gelagert werden.
Da Latex biologisch abbaubar ist, wird von dem Ballon nach einiger Zeit nichts mehr übrig sein.

Wie lange halten Luft-Ballons die Luft oder das Ballongas (Helium)?

Mit Luft aufgeblasene Luftballons halten teilweise mehrere Wochen. Teilweise schon einmal bis zu 8 Wochen.
Dies hängt aber sehr von den Umweltbedingungen ab. Ballons in einer Ballon-Girlande, außen am Einzelhandels Geschäft aufgehängt, unterliegen natürlich den Wettereinflüssen. Regen, Sonne, Wind setzen den Ballons nach einiger Zeit dann doch zu.
Anders sieht das bei Innendekorationen aus. Langfristig werden aber auch dort die Ballons kleiner und etwas dumpfer in der Farbe. Mit der Zeit verflüchtigt sich auch die Luft durch die Ballon-Hülle und dadurch schrumpft der Ballon und wird kleiner.
Mit Ballongas(Helium) befüllte Latex-Ballons halten ca. 8-10 Std. Dies liegt daran, dass der Durchmesser der Helium-Atome wesentlich kleiner ist, als die der Sauerstoff-Atome, somit kann das Helium die Hülle von Latex-Ballons schneller durchdringen.
Um die Schwebezeit von Ballons zu verlängern gibt es ein Zaubermittel, das Hi-Float® heißt. Dies verlängert die Schwebezeit um bis zu 25%.
Eine Ausnahme bilden Folien-Ballons. Diese sind mit Ballongas(Helium) befüllt wesentlich länger schwebfähig. Bei einem Versuch in unserem Büro schwebte ein Folien-Ballon knapp ein Jahr, ohne nachgefüllt zu werden.

Dürfen Ballons überall steigen gelassen werden ?

Jein. Es gibt von der Deutschen Flugsicherung (dfs.de) diverse Vorschriften, die eingehalten werden müssen.
Grundsätzlich dürfen Ballons außerhalb der Kontrollzone(1,5 km Entfernung zur Flugplatz-Begrenzung) steigen gelassen werden, vorausgesetzt es sind nicht mehr als 500 Ballons, sie sind nicht gebündelt(Ballon-Trauben), es wird ein nicht brennbares Gas(Ballongas/Helium)verwendet und es sind keine harten Gegenstände(Holz, Plastik, Wunderkerzen, Leuchtstäbe, Knicklichter, LED's usw.) in oder an dem Ballons befestigt.

Dürfen LED-Ballons, so wie herkömmliche Ballons, steigen gelassen werden?

Nein. Nach Auskunft der Deutschen Flugsicherung können leuchtende Luftballons in der Luft mit Lichtsignalen oder anderen Luftfahrzeugen verwechselt werden. Außerdem kann nicht ausgeschlossen werden, dass LEDs wie Sandkörner wirken, wenn diese in Triebwerke gesaugt werden. Es gibt deshalb keine Ausnahmengenehmigungen.

Wie gefährlich ist Ballongas?

Völlig ungefährlich. Ballongas/Helium ist nicht brennbar, es ist ungiftig und auch kein Gefahrgut. Das Einatmen von größeren Mengen sollte man trotzdem unterlassen, da sich die Sauerstoffknappheit im Körper auswirken kann. Lustig ist natürlich die hohe Piepse-Stimme, die durch das Helium auf den Stimmenbändern verursacht wird. Trotzdem Vorsicht!
Das Lagern von Ballongasflaschen und die Nutzung in geschlossenen Räumen ist erlaubt, allerdings sollten die Gasflaschen gegen Umfallen abgesichert werden oder am Besten gleich flach auf den Boden legen.
Die Entnahme von Ballongas sollte ausschließlich durch einen Druckminderer erfolgen.

Wo bewahre ich Latex-Ballons am Besten auf?

Latex-Ballons lieben es dunkel, trocken und warm(Zimmertemperatur).
Also am Besten im Dunklen z.B. in einem Schrank und möglichst warm und trocken.
Die Ballonbeutel sollten nach Entnahme der Ballons wieder verschlossen werden, damit mögl. wenig Luft an die Ballons gerät.
Folien-Ballons sind unkomplizierter, hierbei sollte man darauf achten, dass sie nicht direkt der Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden, da sonst der Aufdruck langfristig verblassen wird.

Sind Ihre Ballons Helium-geeignet?

Diese Frage hören wir immer wieder. Selbstverständlich sind (alle) Latexballons heliumgeeignet.
Die gängigen Latex-Ballons, die auch wir für den Werbedruck einsetzen, bestehen aus Latex-Milch(Kautschuk-Milch).
Die Herstellung der Ballons erfolgt in mehreren Tauchvorgängen in Latexmilch, die dann nach dem Tauchvorgang vulkanisiert wird.
Wenn die Schichten entsprechend dünn sind, kann es schon mal vorkommen, dass durch die Ballonhülle Helium schneller entweichen kann, dann wird der Ballon weniger als 8-10 Std. das Ballongas/Helium halten.
Wir setzen solche 'Billig-Produkte' nicht ein. Bei uns hält der Ballon das Gas ca. 8-10 Std., meistens länger.
Das Märchen von heliumgeeigneten Ballons hat sich ein schlauer Werbestratege vor einige Jahren einfallen lassen und dies Märchen geistert nach wie vor durch die Welt.

Sind Ihre Ballons für Kinder geeignet und gesundheitlich unbedenklich?

Für uns ist es außerordentlich wichtig, dass alle ihren Spass mit Luftballons haben. Dazu gehört selbstverständlich, dass Ballons gesundheitlich unbedenklich sind.
In den letzten Jahren ist viel über Nitrosamine in Ballons diskutiert worden. So ganz lässt sich das wohl (noch) nicht ausschließen aber es wird natürlich versucht die Belastungen zu minimieren.
Wir bekommen unsere Ballons von einem europäischen Hersteller dieser lässt in regelmäßigen Abständen seine Ballons prüfen().
Ungeachtet dessen sollten Eltern immer drauf achten, was ihre Sprösslinge mit den Ballons so anfangen.

Daher hier unsere Warnhinweise:
WARNUNG! Kinder unter acht Jahren können an nicht aufgeblasenen oder
geplatzten Ballons ersticken. Die Aufsicht durch Erwachsene ist
erforderlich. Nicht aufgeblasene Ballons sind von Kindern
fernzuhalten. Geplatzte Ballons sind unverzüglich zu entfernen. Von den
Augen fernhalten. Zum Aufblasen eine Pumpe verwenden! Hergestellt aus
Naturkautschuk, der Allergien verursachen kann.

Kann man alles auf Ballons drucken lassen?

Jein, mittlerweile sind die Drucktechniken im Siebdruck sehr weit fortgeschritten.
Allerdings ist Ballondruck kein Papierdruck und auch keine Werbe-Siebdruck im herkömmlichen Sinne.
Der Ballondruck ist völlig anders, zumal auch das zu bedruckende Material schlecht fassbar, sehr dehnbar und flexibel ist.
Ballons werden im aufgeblasenen Zustand(ca. 70-80% ihrer Größe) bedruckt, d.h. der Druck darf nicht abplatzen wenn die Luft aus dem Ballon entweicht und muss wieder vernünftig zu sehen sein, wenn der Ballon wieder mit Ballongas(Helium) oder Luft befüllt wird.
Durch das CMYK-Verfahren(auch bei einigen Anbietern Super-Print genannt) lässt sich sehr viel realisieren, dazu auch ein paar Beispiele auf unserer Seite für Werbe-Ballons. Sogar Fotos können mittlerweile auf Ballons gedruckt werden. Mehrfarbige Logos und Schriftzüge sind kein Problem mehr und lediglich auf den bedruckbaren Platz auf dem Ballon beschränkt.

Was sind die Unterschiede beim Flexo-Druck, Sieb-Druck oder CMYK(Super-Print)?

Gemäß der obigen Reihenfolge bewegen wir uns im Prinzip durch die Geschichte des Ballondrucks.
Flexodruck: Passgenauer Druck bei mehreren Farben. War bis vor ca. 15 Jahren die einzige Möglichkeit mehrfarbig Ballons zu bedrucken. Es werden spiegelverkehrte (Polymer-)Klischees auf eine Druckwalze geklebt. D.h. Mehrfarbendrucke können passgenaue durch exakte Positionierung der Klischees auf der Walze erreicht werden. Hier drucken die Klischees auf eine Gummiwalze von der der Abdruck auf den Ballon übernommen wird.
Nachteil: nicht ganz Farbdeckend
Siebdruck: Das mittlerweile aktuelle Druckverfahren mit sehr guter Farbdeckung, allerdings kann teilweise bei mehrfarbigen Drucken nicht passgenau gedruckt werden. Der Grund liegt in der Bewegung des Ballons zum nächsten Farb-Sieb. Hier wird der Ballon bewegt, der ja flexibel und dehnbar in seiner Oberfläche ist, somit kann es zu 'Verwacklern' kommen.
CMYK(Super-Print): Der derzeitige Mercedes unter den Druckvarianten. Hier wird auch im Siebdruck gearbeitet, nur eben, wie im Papierdruck, mit Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz. Die zu belichtenden Siebe sind entsprechend farblich getrennt, so dass im Ergebnis auf dem Ballon ein exaktes Bild entsteht. Das Verfahren ist sehr aufwändig, ebenso muss die Druckgeschwindigkeit der Maschine extrem reduziert werden um das Verwackeln der aufgeblasenen Luftballons weitgehend zu unterbinden.

Was bedeutet Farbabweichung bei der Druckfarbe auf Luftballons und bei den Luftballons selbst?

Bei der Produktion von Luftballons werden Farbpigmente beigemischt, damit die entsprechende gewünschte Farbe entsteht. Unser Ballonhersteller achtet sehr auf gleichbleibende Qualität und natürlich auch gleichbleibende Farben. Es kann aber nicht gewährleistet werden, dass bei jeder Produktion 100%ig die Farbe des Ballons übereinstimmt. Ein weiterer Punkt ist, dass Ballons unterschiedlich groß aufgeblasenen werden, somit kann es auch dort zu geringfügigen Unterschieden in der Farbe kommen.
Ähnlich verhält es sich bei den Druckfarben für Luftballons. Wir versuchen zwar den gewünschten Farbton auf den Ballon zu drucken, allerdings kann es auch dort zu geringfügigen Abweichungen kommen.
Wir empfehlen daher Vollfarben gemäß HKS, RAL oder Pantone bei der Anlage des Logos/Schriftzug zu benutzen, dies hilft uns den gewünschten Farbton weitgehend zu treffen.

Können Dateien aus dem Internet(.gif, .jpg, .png) als Vorlage für Ballondruck benutzt werden?

Nein, diese Dateien sind Pixelgrafiken und haben einen 'Treppeneffekt' an den Rändern. Auch sind die Farben keine vollen Farben, da durch die Komprimierung Farbwerte reduziert werden.
Mit Rastergrafik bedruckte Ballons sehen immer unsauber aus. Auf jeden Fall eine echte Vektorgrafik mit Vollfarben gemäß HKS, Pantone oder RAL verwenden.
Um Probleme mit der Aufschrift zu vermeiden, ist es erforderlich, dass die verwendeten Schriften in Pfade konvertiert werden.

Kommen die Ballons rechtzeitig zur gewünschten Aktion an?

Ja, wir versenden fast ausschließlich mit DPD, dort gibt es ein gewährleistete Paketlaufzeit.
In Ausnahmefällen kleinere Mengen als Päckchen/Paket bei DHL.


 

suchen

  Link zur Facebook-Seite der Ballonprofis   Link zur Google+ Seite der Ballonprofis   Link zur Pinterest-Seite der Ballonprofis



aktuelles


 
 
ballonshopping.de · ballondruckerei.com · ballondekor.de
Ballondruckerei und Werbemittel
Joanna Grabas
Tel: +49-911-93896750 · Fax: +49-911-93896751
E-Mail: mail@ballonprofis.de · Skype: ballonprofis
Wir nutzen eigene oder Cookies Dritter um Ihre Surferfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unseres Angebots gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung derer zustimmen.  Akzeptieren  Weitere Informationen